. .

Hypnose - Verhaltenstherapie

"... war ich am Anfang sehr nervös, weil ich nicht wusste was jetzt auf mich zukommen wird. Doch du hast mir die Nervosität mit einem langen Gespräch und deinem Fingerspitzengefühl genommen. ..."

Stefanie Wechsler



 

 

 

 

 

 

 

 

Peter  Kerschbaumer

Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision
Verhaltenstherapie

Röthweg 1
8940 Liezen


+43 664 8315290
office(at)mynewlife.at

©2017 Peter Kerschbaumer
Impressum, Informationen gem. ECG
 
 

 

 

 

 

Motto

 

 

  • So kurz wie möglich, so lange wie notwendig - Wenn 10 Stunden überhaupt nichts bewirkt haben, wird die Therapie oft beendet oder total umgestellt.

  • Nicht gegen etwas kämpfen (z.B. nicht gegen die Symptome), sondern für etwas kämpfen (z.B. für ein besseres Leben) - Was zieht Sie an, was macht Ihr Leben lebenswert und interessant?

  • Wieder mehr Vertrauen zu sich selbst gewinnen. "Selbstwirksamkeit" heißt, dass Sie sich wieder mehr auf sich selbst verlassen können bei der Erreichung Ihrer Ziele.

  • "Nicht die Dinge an sich sind es, die uns beunruhigen, sondern die Art und Weise, wie wir sie sehen" (Epiktet) - Motto: Einstellungsänderung ermöglicht Verhaltensänderung.

  • Es muss sich nicht immer etwas ändern, noch dazu, wenn dies nicht oder nur schwer möglich ist, oft reicht es schon, wenn man mit der persönlichen Befindlichkeit oder der sozialen Situation besser zurechtkommt. Hoffnung und positive Erwartungen schaffen ist der erste Schritt zur Veränderung, wenn man deprimiert ist oder gar schon resigniert hat.

  • Belastende Gefühle wie krankhafte Angst und Traurigkeit kann man nur durch motivierende Gefühle wie Interesse, Neugierde, Liebe, Freude und Erfülltsein durch ein wertebasiertes Leben überwinden.

  • Die Entscheidung zur Veränderung ist der erste Schritt zur Veränderung! Viele der Psychotherapie-KlientInnen bemerken deswegen schon vor der ersten Sitzung Fortschritte.

 

 

Zentrale Therapieschritte

 

 

  1. Erkennen und Verstehen: Einsicht in die Zusammenhänge und damit Verständnis für die Entwicklung der Probleme, Beschwerden und Krankheiten.

  2. Akzeptieren und Integrieren: Verstehen erleichtert das Akzeptieren und das zumindest momentane Integrieren von Eigenschaften und Verhaltensweisen in die Persönlichkeit, ohne ständig damit leben zu müssen.

  3. Handeln und Verändern: Ins Tun kommen, um wieder mehr vom Leben zu haben, statt ständig nur zu grübeln und zu vermeiden.  

Ablauf

 

Setting

Ich biete Einzel-, Paar-, und Gruppentherapien an. 

 

Dauer

Die Dauer einer Therapie wird individuell angepasst und kann nicht allgemein gültig angegeben werden. Sie dauert durchschnittlich zwischen 5 und 25 Stunden. Es gilt der Grundsatz so lange wie nötig und so kurz wie möglich.

Die Häufigkeit und Intensität variiert nach Problem und Bedarf zwischen ein- und zweimal wöchentlich.

 

Therapiezeiten

Die Therapien finden in der Regel am Freitag zwischen 15:00 und 21:00 Uhr sowie am Samstag zwischen 7:30 und 12:00 Uhr  statt.

 

Anmeldung und Terminvergabe

Die Therapien können ausschließlich nach Voranmeldung gemacht werden. 

Vor der ersten Therapie mache ich immer eine telefonische Abklärung. Sie können sich auch über mein Kontaktformular anmelden, ich rufe Sie dann an. Termine werden grundsätzlich und nur telefonisch oder im Zuge einer Therapiestunde vereinbart. Eine Terminvergabe über Email ist leider nicht möglich.