. .

Hypnose - Verhaltenstherapie

"...auch kann ich seither ohne das süße Getränk aus Österreich leben..."

Claus Seiser



 

 

 

 

 

 

 

 

Peter  Kerschbaumer

Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision
Verhaltenstherapie

Röthweg 1
8940 Liezen


+43 664 8315290
office(at)mynewlife.at

©2017 Peter Kerschbaumer
Impressum, Informationen gem. ECG
 
 

 

 

 

 

Zielgruppe

Diese Gruppe richtet sich an erwachsene Personen die unter einer Angst- und/oder Panikstörung leiden. 

In der Gruppe werden keine spezifischen Ängste (wie zB. Spinnenangst, Höhenangst oder Flugangst usw.) behandelt.

Ziele

  • Vermittlung von Wissen über Angst und Panik
  • Erlernen von Techniken zur Bewältigung von Angst
  • Information zu Gesundheitsverhalten
  • Erlernen von Entspannungstechniken 
  • Unterstützung in der Gruppe finden

Interventionsbereiche

  • Sachlich detaillierte Psychoedukation mit dem Ziel den/die TeilnehmerIn zum Experten Ihrer Erkrankung zu machen
  • Verhaltenstherapeutische Interventionen  wie
    • Verhaltensanalyse
    • Konzentrationslenkung
    • Angstkontrolle
    • Problemlöseübungen
  • Konfrontation mit gefürchteten und gemiedenen Situationen durch aufsuchen derartiger Situationen sowohl in der Vorstellung wie auch real
  • Hervorrufen physiologischer Reaktionen um die Erfahrung zu sammeln, dass Ängste das Ergebnis einer falschen Bewertung sein können
  • Finden von unterstützendem Gesundheitsverhalten (zB. Ernährung, Bewegung und Sport)
  • Erlernen und praktisches Üben von körperlichen Entspannungsverfahren (zB. progressive Muskelentspannung)
  • Gruppendynamische Prozesse und Modellverhalten von GruppenteilnehmerInnen und Therapeut 
  • Übungen zu Hause in Selbstorganisation

Struktur der Treffen

Die Gruppentreffen folgen einem Therapieplan und bauen auf die jeweiligen vorangehenden Treffen auf. Deshalb ist die Gruppe auch geschlossen.

Die Basisstruktur ist in der Regel

  1. Erfahrungsaustausch
  2. Psychoedukation zu einem Themenkreis
  3. Intervention
  4. Entspannungsübungen

 

 

Aufnahme in die Angstgruppe

Die Aufnahme in die Gruppe erfolgt nach einem Vorgespräch (Dauer rd. 60min).

Klienten des Hypnosezentrums Ennstal sowie von mir therapeutisch betreute Klienten benötigen kein Vorgespräch.

Falls Sie bereits eine Therapie bei einem anderen Therapeuten machen und diese Gruppe besuchen wollen, müssen Sie das unbedingt vorher mit Ihrem Therapeuten besprechen.

Wozu ein Vorgespräch?

Eine Gruppentherapie ist nicht für jeden das Richtige und nicht jeder ist der/die Richtige für die Gruppe.

Im Vorgespräch werden wir klären:

  • was es grundsätzlich zur Gruppen zu sagen gibt.
  • ist die angebotene Gruppentherapie bei Ihrem Störungsbild indiziert und passend.
  • ist Gruppentherapie für Sie das richtige Setting.
  • kann die Gruppe ihren Erwartungen entsprechen.
  • ob Sie in der Lage sind der Gruppe zu folgen.
  • ob Sie sich in einer akuten Krise befinden.

Die Gruppe richtet sich primär an erwachsene TeilnehmerInnen mit einer Angst- und Panikstörung (ICD10 F41.0).

Sollten die Ängste bei Ihnen erst vor kurzem begonnen haben, werden wir im Vorgespräch klären ob die Gruppentherapie für Sie passt.

In Einzelfällen kann im Vorgespräch der Bedarf einer genaueren Diagnostik aufkommen. Dann kann es erforderlich sein, dass noch weitere Sitzungen im Einzelsetting zur Diagnosestellung erforderlich sind.

 

 

 

 

Termine

Die nächste Therapiegruppe für Angst- und Panikstörungen beginnt voraussichtlich im Jänner 2018

Wie oft/lange: 8 Gruppentreffen zu je 1,5 Std.
Die Sitzungen finden in der Regel Freitags um 17:00 Uhr statt. Die Frequenz ist bei den ersten Sitzungen wöchentlich und danach verlängert sich der Zeitraum zwischen den Sitzungen.

Termine für das Vorgespräch werden individuell vereinbart.

Kosten

Vorgespräch 70,-€
Gruppensitzung 30,-€ je Treffen
Bezahlung erfolgt anlässlich des Vorgesprächs bzw. zu Beginn des jeweiligen Treffens.

Die Krankenkasse gewährt keinen Zuschuss auf die Therapiesitzungen. 

Weitere Informationen

Wo:

Liezen, Röthweg 1

Gruppengröße:

Geschlossene Gruppe mit mindestens 5 und maximal 8 TeilnehmerInnen

Gruppenleitung, Therapeut:

Peter Kerschbaumer