Informationen zu COVID19

Stand 1.8.2022

Mit 1.8.2022 sind fast alle Regeln gefallen. Für psychotherapeutische Sitzungen wird lediglich das Tragen einer FFP2 Maske empfohlen​

Folgende Vorgaben bleiben aber trotzdem Basis für persönliche Sitzungen:

  • Wenn Sie positiv getestet sind, ist ein persönlicher Termin nicht möglich*

  • Termine sind nur mit Voranmeldung möglich

  • Bitte seien Sie pünktlich um den Kontakt zu anderen Patienten zu vermeiden. Das bedeutet vor allem auch: kommen Sie bitte nicht zu früh!

  • Halten Sie den Abstand von mindestens 1,5 Meter ein.

  • Vermeiden Sie körperlichen Kontakt (zB. Händeschütteln)

  • Bitte nicht in die Handfläche husten oder niesen! Stattdessen ein Einmaltaschentuch oder die Ellenbeuge verwenden. Beim Husten/Niesen abwenden.

  • Bitte desinfizieren sich beim Betreten und Verlassen die Hände

Wenn Sie positiv getestet sind oder sich krank fühlen, Fieber haben oder andere COVID 19 typische Symptome (z.B Atemnot, Husten, Geschmacksverlust etc.) kommen Sie bitte nicht zum Termin und geben Sie bitte telefonisch Bescheid. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an das Gesundheitstelefon 1450 oder kontaktieren Sie Ihren Hausarzt.

* Anmerkung: Auch wenn positiv getestete Personen wieder am öffentlichen Leben teilnehmen können, ist dies bei Sitzungen vor Ort nicht möglich. Die Gefahr, dass dadurch eine Übertragung an andere PatientInnen erfolgen könnte ist einfach zu hoch.